˄
Erfahrungen und persönliche Eindrücke
Portraits unserer Absolventen 2016

Wie Ideen Wirklichkeit werden

C Industrie & HandwerkK April 2016
Kurzporträt
Name:
Alice Körner
Alter:
25
Wohnort:
Berlin
Erlernter Beruf:
Veranstaltungskauffrau
Berufstätigkeit:
Eventkoordinatorin
Arbeitgeber:
Wikimedia Deutschland – Gesellschaft zur Förderung Freien Wissens e. V.
Aufstiegsziel:
Es ist die Welt des freien Wissens, in der sich Alice Körner beruflich bewegt. Die 25-Jährige arbeitet als Eventkoordinatorin in Berlin für Wikimedia Deutschland. Mit der Weiterbildung Projektleiter IHK hat sie sich eine ideale Grundlage geschaffen, um ihren Berufsalltag besser zu strukturieren.
Ursprünglich stammt Alice Körner aus Oberbayern, nach dem Abi zog es sie direkt in die Hauptstadt. Die Ausbildung zur Veranstaltungskauffrau schloss sie 2012 ab. „Mir war es sehr wichtig, einen abwechslungsreichen Beruf zu haben, mich auf der Arbeit nicht zu langweilen.“ Auf eine Weiterbildung zur Wirtschaftsfachwirtin folgte jetzt die Projektleiter-Fortbildung am TA Bildungszentrum. „Hier wurde einfach das beste Modell für den Lehrgang angeboten – eine konkurrenzlose Intensivschulung.“
In zwei Wochen eignete sie sich „gute betriebswirtschaftliche Grundlagen“ an, vor allem aber lernte sie die Planung und Durchführung von zielorientierten Vorhaben im Unternehmen kennen. „Unsere Aufgabenstellung war es, als Team ein großes Projekt von A bis Z auf die Beine zu stellen und es zum Abschluss zu präsentieren.“ Der Lehrgang wird am TA Bildungszentrum nach einem bewährten Muster durchgeführt: Nach der Findungsphase, in der die Studierenden ihr möglichst innovatives Thema formulieren, teilt sich der Kurs in kleinere Gruppen von meistens drei bis fünf Leuten auf – auf diese Weise kann jeder eigene Stärken einbringen, sich aber auch dafür entscheiden, ganz neue Bereiche kennenzulernen. Alice Körner orientierte sich an den eigenen beruflichen Schwerpunkten im Team für Marketing und Vertrieb.

Eine konkurrenzlose Intensiv-Schulung.

„Die Strukturierung war mir besonders wichtig, das Kennenlernen der richtigen Schritte, wie ein Projekt aufgebaut wird.“ Direkt mitnehmen und anwenden werde sie neben den Grundlagen der Initiierungsphase „auf jeden Fall die Kalkulation von Kosten und Risiken“.
Wikimedia Deutschland ist der Mitgliederverein zur „Förderung Freien Wissens“. Er unterstützt auf vielfältige Weise die unterschiedlichen Wikimedia-Projekte, allen voran Wikipedia. Der Verein setzt sich für Vorhaben von Freiwilligen ein und kooperiert mit Bildungs-, Wissenschafts- sowie Kulturinstitutionen zum Thema Freies Wissen. Regelmäßig treffen sich beispielsweise „Wikipedianer/innen“ zu einer großen jährlichen Konferenz, der WikiCon. „Diesen Prozess begleite ich“, erklärt Alice Körner. Die Eventkoordinatorin hat ein Team aus Ehrenamtlichen, das Veranstaltungen von Freiwilligen für Freiwillige organisiert.
 

Gute Materialien, super Gemeinschaft

Umso besser, dass die Projektleiter-Skills jetzt richtig sitzen, sagt die Absolventin. „Beispielsweise die Zeitpläne müssen von mir als sichere Grundlage kommen. Ich lenke den Projektmanagementprozess, soweit benötigt, damit sich das ehrenamtliche Organisations-Team auf die Inhalte konzentrieren kann.“ Der Lehrgang am TA Bildungszentrum habe ihr sehr gut gefallen, resümiert Alice Körner. „Fast schon ein bisschen überorganisiert“, sagt sie lachend. Die Klassengemeinschaft sei super gewesen, ebenso wie die Lernmaterialien. „Es hat Spaß gemacht, so zu arbeiten.“ Noch während der Lehrgang lief, empfahl sie ihn weiter. „Vielleicht kommt meine Kollegin dann auch bald mal vorbei.“
 
Präsentation und Gruppenarbeit – Alice Körner beim Lehrgang Projektleiter IHK.