˄
Erfahrungen und persönliche Eindrücke
Portraits unserer Absolventen 2017

Der Gefahrensucher

Erfahrungen TA Bildungszentrum: Absolventenbericht Daniel Bedu (37), angehende Fachkraft für Arbeitsicherheit
C Handel & LogistikK Juli 2017
Kurzporträt
Name:
Daniel Bedu
Alter:
37
Wohnort:
Münster
Aufstiegsziel:
Daniel Bedu ist einer, der den Dingen kritisch auf den Grund geht. Für sein Berufsziel als Fachkraft für Arbeitssicherheit absolvierte der 37-Jährige erst den Logistikmeister IHK und plant mit dem Technischen Betriebswirt IHK weiter nachzulegen. Das TA Bildungszentrum ist längst zu einer entscheidenden Station auf seinem Karriereweg geworden.
Er hat die Perspektiven erkannt, die sich ihm bieten: „Im Bereich Arbeitsschutz und Gesundheitsmanagement zu arbeiten fordert mich, macht mir Spaß und ist obendrein lukrativ“, sagt Daniel Bedu. So übernimmt die Fachkraft für Arbeitssicherheit (FaSi) eine Stabsfunktion der Geschäftsleitung, ist einzig dem Unternehmer selbst unterstellt und weisungsfrei. Die Ausbildung erfolgt in Deutschland überwiegend bei den Berufsgenossenschaften.

Aufstieg mit dem Meistertitel

Daniel Bedu stammt aus Gelsenkirchen. Nach dem Abitur geht er zur Bundeswehr. In Münster studiert er anschließend Politikwissenschaften. Er jobbt als Aushilfe bei einem Paketdienst, arbeitet sich bis zum Schichtleiter hoch, beginnt parallel die FaSi-Ausbildung und kurz darauf in Hameln die Aufstiegsfortbildung zum Logistikmeister IHK. Er sagt: „Ich will mich weiterentwickeln.“ Um die begehrte Position als FASi zu erreichen, müssen hohe Hürden überwunden werden – neben fachspezifischer Erfahrung ist der Meistertitel dabei ungemein wertvoll.

Du beweist, wie fokussiert du arbeiten kannst.

Den Meisterlehrgang am TA Bildungszentrum zu besuchen, sei in jedem Fall die richtige Entscheidung gewesen. „Man hatte durch die Kürze ein nahes Ziel vor Augen.“ Durchaus anstrengend waren ihm zufolge die langen Studientage, allerdings: „Die sehr fachkompetenten Dozenten haben die Inhalte super rübergebracht und waren immer hilfsbereit.“ Etwas Bedenken hatte Daniel Bedu, während des Praxisstudiums in einer WG zu wohnen. „Das war zu Uni-Zeiten nicht so meins.“ Jedoch passte hier die Konstellation mit den Klassenkameraden perfekt. „Das funktionierte im respektvollen Umgang, wir haben abends auch zusammen gelernt.“

Du beweist, wie schnell und fokussiert du arbeiten kannst.

Seine Logistikmeister-Prüfungen besteht Daniel Bedu souverän. Damit kann er nun Ende Juli den Lehrgang Technischer Betriebswirt IHK starten. „Jetzt ist die beste Gelegenheit dazu.“ Der Industriemeister dauert am TA Bildungszentrum 16 Wochen in Vollzeit, der Technische Betriebswirt nur 11 Wochen. „Es ist schön, dass sich die Prüfungen vor der IHK unmittelbar anschließen, da ist das Wissen noch sehr präsent.“ Auch wenn er sich die schnelle Rückkehr zur TA wünscht, um seine Qualifikation noch weiter auszubauen: Derzeit laufe eine aussichtsreiche Bewerbung bei einem attraktiven Arbeitgeber: „Wenn ich meinen Traumjob dort direkt bekommen würde, dann hole ich den Lehrgang später nach.“

Praxisarbeit direkt am Bildungszentrum

Überzeugt ist er zudem davon, dass Arbeitgeber zu schätzen wissen, welche Leistung die Absolventen der Aufstiegsfortbildungen am TA Bildungszentrum vollbringen, denn: „Du hast in deutlich weniger Zeit dasselbe geschafft wie andere. Du beweist, wie schnell und fokussiert du arbeiten kannst.“ Das Praxisstudium in Hameln hat ihn auch in der FaSi-Ausbildung weitergebracht: Frank Meyer, Betreiber der TA-Mensa, bot Daniel Bedu für dessen Praxisarbeit Einblicke in seine Großküche an. Insbesondere gastronomische Betriebe bergen potenzielles Gefährdungspotenzial. Dem will der Absolvent auch in Zukunft auf den Grund gehen – bei einem großen Konzern oder einem Dienstleister für Arbeitsschutz und Sicherheit.
 
TA Bildungszentrum Hameln: Daniel Bedu absolviert die Aufstiegsfortbildungen Logistikmeister IHK und Technischer Betriebswirt IHK.
Berufsziel Fachkraft für Arbeitssicherheit: Daniel Bedu absolviert dafür zwei Aufstiegsfortbildungen am TA Bildungszentrum.