˄
Erfahrungen und persönliche Eindrücke

Portraits unserer Absolventen 2015

Projektmanager mit Perspektive

Projektleiter IHK: Jürgen Röseler aus Münster sammelt berufliche Erfahrungen am TA Bildungszentrum.
C Industrie & HandwerkK Januar 2015
Erfahrungsbericht vom TA Bildungszentrum: Jürgen Röseler (Projektleiter IHK) Kurzporträt
Name:
Jürgen Röseler
Alter:
54
Wohnort:
Münster
Aufstiegsziel:
Mit 54 Jahren war er der Teilnehmer mit der meisten Berufserfahrung: Im Lehrgang zum Projektleiter IHK​ wollte sich Jürgen Röseler wertvolles Wissen für seinen neuen Arbeitsplatz aneignen. Der Plan ging auf, sogar ganz kurzfristig.
Ein Leben auf Mallorca – für viele klingt es wie der Traum schlechthin. Jürgen Röseler machte ihn wahr. Er wollte dem stressigen Berufsalltag für ein paar Monate entfliehen. Letztlich wurden daraus zwölf Jahre. Die Arbeit auf der Insel gefiel ihm zwar, „aber ich wollte auf Dauer nicht nur Sonne tanken“, sagt der heute 54-Jährige. Aus familiären Gründen zog es ihn schließlich wieder in seine westfälische Heimat Münster. Dort fand er problemlos beruflichen Anschluss: Ein großer Betrieb stellte ihn umgehend als Projektleiter an. „Ich wollte mir noch Zeit nehmen für die Einarbeitung“, sagt Röseler. Doch dann ging es Schlag auf Schlag: Zum Jahreswechsel war die neue Arbeitsstelle perfekt, keine drei Wochen später sollte der erste Arbeitstag folgen.

Das hat alles perfekt geklappt.

Was dann folgte, bezeichnet er als „heiße Jagd“ nach einem passenden Lehrgang. Das Ziel: In kurzer Zeit wollte sich Jürgen Röseler viel Wissen aneignen. Es sollte effektiv sein und möglichst bald losgehen. Der Münsteraner fand online den zweiwöchigen IHK-Zertifikatslehrgang im Angebot des TA Bildungszentrums. Er fühlte sich angesprochen – und von Anfang an in guten Händen. Ein Telefonat, die spontane Anmeldung zum Lehrgang, der nur wenige Tage später startete. Auch die Vermittlung der Unterkunft verlief problemlos. „Das hat alles perfekt geklappt.“ Jürgen Röseler landete seine erhoffte Punktlandung. Zwei Wochen später zieht er ein durchweg positives Resümee: „Ich habe hier sehr interessante Menschen kennengelernt.“ Der freundschaftliche Wissensaustausch im Kurs, die „Teambildung wie im wahren Leben“, der Dozent, der so viel vermittelt hat, was für die Praxis wertvoll ist...

Ein Netzwerk für die Zukunft

„Es gab bei uns einen Kern von Teilnehmern, die voneinander profitieren konnten.“ Das Netzwerk, das sich dort gebildet habe, werde auch darüber hinaus bestehen, ist Röseler überzeugt. „Ich würde den Lehrgang immer wieder machen“, sagt er. Auch das gemeinsam erarbeitete Thema, die Gründung einer fiktiven Firma für das „smarte Eigenheim“, lag ihm. „Wenn ich zehn Jahre jünger wäre, dann würde ich’s gleich in Echt umsetzen.“
Jürgen Röselers Lebenslauf liest sich ohnehin spannend: Er besitzt Meistertitel in Elektrotechnik, Sanitär und Heizungsbau, war Eigentümer eines florierenden Betriebs im Rheinland, bevor er alles stehen und liegen ließ und nach Mallorca auswanderte. Auch in Zukunft kann er von glänzenden Perspektiven ausgehen – die Arbeit als Projektleiter hat er direkt am Montagmorgen nach dem Lehrgang begonnen.
 
Das Team der ausgezeichneten Projektleiter IHK.
Jürgen Röseler und seine Kommilitonen haben im Projektleiter-Lehrgang eine Firma für das „smarte Eigenheim“ erfunden.
 

 

Drei Fragen an Jürgen Röseler

Berufliche Fort- und Weiterbildungen mit IHK-Zertifikat: Jürgen Röseler besucht Lehrgang zum Projektleiter IHK.
T Sie haben Ihre neue Arbeitsstelle bereits sicher. Warum haben Sie dennoch den Lehrgang absolviert?
Jürgen Röseler: „Es ging mir weniger um das Zertifikat. Ich wollte mir noch Zeit nehmen für die Einarbeitung.
T Sie haben sich dann recht spontan angemeldet...
Jürgen Röseler: „Das war in der Tat sehr kurzfristig. Und ich bin super zufrieden, wie perfekt die Organisation am TA Bildungszentrum geklappt hat.“
T Was nehmen Sie mit aus der Zeit in Hameln?
Jürgen Röseler: „Wertvolles Wissen und neue Freundschaften. Ich habe sehr interessante Menschen kennengelernt. Die Teambildung war wie im wahren Leben.“