˄
In 6 Tagen zur

Ausbildereignungsprüfung IHK (AEVO)

Studieninhalte

Die Bausteine Ihrer Weiterbildung. Die notwendigen Kenntnisse für die Ausbildereignungsprüfung IHK lernen Sie in Anlehnung an den betrieblichen Ablauf in vier Handlungsfeldern: „Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und planen“, „Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken“, „Ausbildung durchführen“, „Ausbildung abschließen“. Im Mittelpunkt des Unterrichts steht der Wissenstransfer zwischen Theorie und praktischer Anwendung.
 

 

Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und planen

  • Vorteile und Nutzen der betrieblichen Ausbildung
  • Mitwirkung bei Planungen und Entscheidungen
  • Strukturen des Berufsbildungssystems
  • Ausbildungsberufe für den Betrieb auswählen
  • Prüfung des Betriebes auf Eignung
  • Vorbereitende Maßnahmen einschätzen und einsetzen
  • Aufgaben der Mitwirkenden abstimmen

Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken

  • Ausbildungsplan prozessorientiert erstellen
  • Möglichkeiten der betrieblichen Interessensvertretung in der Berufsbildung berücksichtigen
  • Ermittlung und Abstimmung des Kooperationsbedarfs
  • Kriterien und Verfahren zur Auswahl von Auszubildenden
  • Berufsausbildungsvertrag vorbereiten
  • Prüfung der Möglichkeit, im Ausland auszubilden

Ausbildung durchführen

  • Lernförderliche Bedingungen schaffen
  • Probezeit organisieren, gestalten, bewerten
  • Lern- und Arbeitsaufgaben entwickeln und gestalten
  • Ausbildungsmethoden auswählen und einsetzen
  • Auszubildende unterstützen
  • Zusatzqualifikationen, sowie die Möglichkeit der Verkürzung der Ausbildungsdauer anbieten
  • Konfliktbewältigung, Förderung von sozialer und persönlicher Entwicklung
  • Leistungen bewerten, Ergebnisse auswerten, Rückschlüsse ziehen
  • Interkulturelle Kompetenzen fördern

Ausbildung abschliessen

  • Auszubildende auf die Prüfungen vorbereiten und zu einem erfolgreichen Abschluss führen
  • Anmeldung zu Prüfungen veranlassen
  • Erstellen eines schriftlichen Zeugnisses auf Grundlage von Leistungsbeurteilungen
  • Beratung über betriebliche Entwicklungswege und berufliche Weiterbildungsmöglichkeiten