˄
In 2 Wochen zur

Fachkraft für Buchführung IHK

Studieninhalte

Die Bausteine Ihrer Qualifizierung. Mit dem Zertifikatslehrgang zum Fachkaufmann für Buchführung IHK schaffen Sie die Grundlagen für die gesamte Buchhaltung und die kaufmännische Steuerung eines kleinen oder mittleren Unternehmens. Sie erwerben Basiswissen rund um Buchführung, wie Sie eine Inventur vorbereiten und durchführen, Geschäftsvorfälle buchen und wie eine Bilanz aufgebaut ist. Durch den Lehrgang können Sie Vermögendswerte beurteilen, Gewinne kalkulieren und den Jahresabschluss auswerten. Vor allem werden Sie fit im praktischen Umgang mit Buchhaltungs-Programmen am Rechner.
 

 

Grundlagen der Buchführung

  • Gesetzliche Grundlagen und Vorschriften
  • Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung
  • Inventur und Bilanzierung

Von der Inventur zur Bilanz

  • Vorbereitung
  • Verfahren
  • Durchführung
  • Erstellen des Inventars

Buchungen von Geschäftsvorfällen

  • Buchungen im Bereich Debitoren und Kreditoren mit Umsatzsteuer
  • Buchungen im Bereich Bank und Kasse
  • Buchungen von Lohn- und Gehalt
  • Buchungen im neutralen Kontenbereich
  • vorbereitende Jahresabschlussbuchungen

Die Bilanz

  • Grundlagen
  • Aufgaben
  • Bilanzarten
  • Bilanzgliederung und -zuordnung
  • Bewertungsgrundsätze

Bewertung der Vermögens- und Schuldwerte in Vorbereitung des Jahresabschlusses

  • Bewertungsgrundsätze
  • Wertansätze und Bewertungsverfahren bei Gegenständen des Anlage- und Umlaufvermögens
  • Bewertung von Schulden
  • Verfahren der Bewertungsvereinfachung

Gewinn und Verlustrechnung

  • allgemeine Grundsätze
  • Gliederung nach Gesamt- und Umsatzkostenverfahren
  • Auswertung

Analyse des Jahresabschlusses

  • Ermittlung und Beurteilung von Kennziffern
  • Erarbeitung von Schlussfolgerungen für die Unternehmensführung (Fallstudie)

EDV Buchhaltung am Beispiel von DATEV und Lexware Financial Office

  • Grundlagen EDV Buchhaltung
  • Einrichtung des Mandanten
  • Durchführung von Buchungen