˄
In 2 Wochen zur

Fachkraft Handel IHK

Studieninhalte

Die Bausteine Ihrer Qualifizierung. Das Fachwissen für Ihren Zertifikats-Lehrgang zur Handelsfachkraft IHK erwerben Sie in mehreren Themenfeldern. Die Module lauten „Volkswirtschaft für die Handelspraxis“, „Handelsmarketing“, „Warenwirtschaft und Logistik im Handel“, „Kundenorientierung im Handel“, „Visuelles Marketing“, „Arbeitsrecht“, „Vertragsrecht“, „Personalmanagement“ und „Controlling“.
 

 

Volkswirtschaft für die Handelspraxis

  • Grundsätze des wirtschaftlichen Handelns
  • Wirtschaftskreislauf und Konjunktur
  • Einflussgrößen auf das Anbieter- und Nachfragerverhalten
  • Angebots- und Nachfrageelastizitäten

Handelsmarketing

  • Arten und Ziele von Kooperation im Handel
  • Aufgaben der Marktforschung
  • Marktanalysen
  • Marketingstrategien

Warenwirtschaft und Logistik im Handel

  • Ziele und Aufgaben der Beschaffung
  • Lieferantenauswahl
  • Sortimentspolitik
  • Zeitplanung
  • Mengenplanung
  • Bestellabwicklung
  • Lagerbewirtschaftung

Kundenorientierung im Handel

  • Reklamationsbearbeitung
  • Beschwerdemanagement
  • Verkaufs- und Beratungsgespräche
  • Analyse von Verkaufssituationen
  • Instrumente zur Kundenbindung
  • Maßnahmen zur Qualitätssicherung
  • Servicepolitik im Handel
  • Mitarbeiterschulung

Visuelles Marketing (Visual Merchandising)

  • Warenplatzierung, Warenpräsentation
  • Zusammenspiel von Sortiment, Einrichtung und atmosphärischem Umfeld
  • Schaufensterdekoration
  • Präsentationsmittel
  • Kundenlaufstudien

Arbeitsrecht

  • Gesetzliche Grundlagen des Arbeitsrechts
  • Rolle des Betriebsrats
  • Der Arbeitsvertrag
  • Der befristete Arbeitsvertrag
  • Rechte und Pflichten im Arbeitsverhältnis
  • Kündigung und Kündigungsschutz
  • Arbeitnehmer-Schutzgesetze

Vertragsrecht

  • Zustandekommen eines Vertrags
  • Vertragsabschluss durch Stellvertreter, Vertretung im Handelsrecht
  • Handelsrechtliche Vollmachten
  • Einbezug der "Allgemeinen Geschäftsbedingungen" in Verträge
  • Probleme bei der Vertragsabwicklung (Erfüllungsstörungen)
  • Durchsetzung von Ansprüchen aus Verträgen

Personalmanagement

  • Personalbedarfsermittlung
  • Auswahl und Einstellung von Mitarbeitern
  • Personaleinsatzplanung, Arbeitszeitmodelle
  • Personalführung
  • Mitarbeitergespräche
  • Mitarbeiterbeurteilung

Controlling

  • Instrumente des Controllings
  • Umsatz- und Kostenplanung
  • Unternehmenssteuerung durch Kennzahlensysteme