˄
Förderprogramme

Landesförderungen für Unternehmen

Brandenburg (Bildungsscheck)

Maximale Förderhöhe
70 %
Zielgruppe
Unternehmen mit Betriebsstätte in Brandenburg.
Förderfähige Kurse
Förderfähig sind alle Lehrgänge, die am TA Bildungszentrum angeboten werden.
Das Land Brandenburg verfolgt mit seinem neu aufgelegten Programm das Ziel, Beschäftige neu oder weitergehend zu qualifizieren. Aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Brandenburg werden mit dem Bildungscheck zahlreiche Studienangebote am TA Bildungszentrum bezuschusst.
 

 

Wer wird gefördert?

Unternehmen, die eine Betriebsstätte im Land Brandenburg im Sinne von § 12 AO haben, rechtskräftige Vereine mit Vereinssitz im Land Brandenburg sowie öffentliche und freie Träger der Kinder- und Jugendhilfe im Land Brandenburg.

Wie hoch kann die Förderung ausfallen?

Die Förderung ist abhängig von der Höhe der Kosten der Weiterbildung, die sich aus den Lehrgangs- und den Prüfungsgebühren ergeben. Diese Kosten müssen mindesten 1000€ betragen. Ausgenommen sind Ausgaben beispielsweise für Reisen, Unterkunft, Verpflegung und Bewirtung. Auch berufsabschlussbezogene Qualifikationen sind förderfähig, wenn keine Förderung nach dem Aufstiegsfortbildungsförderungsgesetz (Meister-BAföG) möglich ist.

Wie sind die Voraussetzungen für eine Förderung?

  • Der Beschäftigte muss seinen Erstwohnwohnsitz im Land Brandenburg haben.
  • Wird die Förderung vonseiten eines Unternehmens beantragt, muss dieses eine Betriebsstätte im Land Brandenburg nach § 12 AO haben.
  • Rechtskräftige Vereine müssen ihren Vereinssitz im Land Brandenburg haben.
  • Die Antragsstellung muss mindestens sechs Wochen vor Beginn der Weiterbildung erfolgen.
  • Zweimal pro Kalenderjahr ist eine Antragstellung möglich.
  • Vor Zustimmung der Bewilligungsstelle ILB dürfen keine Verträge verbindlich abgeschlossen werden.
  • Die Kursgebühren liegen bei mindestens 1000€.
  • Es müssen drei Vergleichsangebote eingeholt werden.
  • Die Bildungsmaßnahme muss spätestens am 31.03.2021 beendet sein.

Wie wird die Förderung beantragt?

Das Unternehmen reicht drei Vergleichsangebote an Weiterbildungsmaßnahmen mit einer begründeten Entscheidung für ein wirtschaftlich und inhaltlich passfähiges Angebot ein. Dies geschieht, mindestens 6 Wochen vor Kursbeginn, online über das Portal www.ilb.de.

Wie verläuft die Abrechnung der Förderung?

Nach bestandenem Lehrgang bekommt das Unternehmen seinen Zuschuss direkt von der ILB gutgeschrieben.