˄
Förderprogramme

Landesförderungen für Teilnehmer

Hamburg (Weiterbildungsbonus Klassik)

Maximale Förderhöhe
100 % | 1.500 €
Zielgruppe
Sozialversicherungspflichtig beschäftigte Arbeitnehmer in kleinen und mittleren Unternehmen, Existenzgründer/Selbstständige in der Aufbauphase u.a..
Förderfähige Kurse
Förderbar sind alle Kurse am TA Bildungszentrum – unabhängig von der Kursdauer.
Der Europäische Sozialfonds und die Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Wirtschaft und Arbeit, fördern mit dem Weiterbildungsbonus gezielt kleine und mittlere Unternehmen (max. 249 Mitarbeiter) und deren Beschäftigte.
 
 

 

Wer wird gefördert?

Gefördert werden Beschäftigte, Auszubildende, Inhaber von Kleinstbetrieben und Freiberufler.

Wie hoch kann die Förderung ausfallen?

Zielgruppenabhängig bis zu 100 Prozent der Weiterbildungskosten.

Was sind die Voraussetzungen für eine Förderung?

  • Die Antragsstellung muss vier Wochen vor Beginn der Maßnahme vorliegen.
  • Grundsätzlich ist eine Begründung des Arbeitgebers vorzulegen.
  • Bei Auszubildenden werden dabei keine Inhalte aus dem Ausbildungsrahmenplan unterrichtet.
  • Das Angebot richtet sich nicht an Beamte und Angestellte im Öffentlichen Dienst.
  • Gefördert werden Qualifizierungen und Weiterbildungen mit einem Wert von über 250 €.

Wie beantrage ich die Förderung?

Der Weiterbildungsinteressierte muss den vollständigen Antrag vier Wochen vor Beginn der Maßnahme bei der zwei P PLAN:PERSONAL GmbH (Hamburg) einreichen. Der Antrag kann bei der zwei P PLAN:PERSONAL GmbH (Hamburg) angefordert oder auf deren Internetseite (www.weiterbildungsbonus.net) heruntergeladen werden.

Wie verläuft die Abrechnung der Förderung?

Der Teilnehmer reicht den Weiterbildungsbonus-Gutschein beim TA Bildungszentrum ein. Nach Lehrgangsende stellt die TA dem Teilnehmer eine Rechnung über den Eigenanteil aus und stellt dann einen Antrag auf Auszahlung bei der zwei P PLAN:PERSONAL GmbH (Hamburg).