˄
Förderprogramme

Landesförderungen für Teilnehmer

Hessen (Qualifizierungsscheck)

Maximale Förderhöhe
50 %
Zielgruppe
Beschäftigte ohne Berufsabschluss oder Beschäftigte, die seit mindestens vier Jahren einen anderen Beruf als den erlernten ausüben.
Förderfähige Kurse
Förderfähig sind Kurse, die am TA Bildungszentrum angeboten werden und zu einem Berufsabschluss führen.
Die Initiative ProAbschluss, getragen vom Verein Weiterbildung Hessen e.V., sorgt seit diesem Jahr für finanzielle Unterstützung bei individuellen Weiterbildungsmaßnahmen. Das Geld kommt vom Europäischen Sozialfonds und vom Land Hessen.

Wer wird gefördert?

Zuschüsse können Beschäftige erhalten, die mindestens 27 Jahre alt sind und ihren Hauptwohnsitz in Hessen haben.

Wie hoch kann die Förderung ausfallen?

Die Förderung ist abhängig von der Höhe der Kosten der Weiterbildung, die sich aus den Lehrgangsgebühren, den Prüfungsgebühren und möglichen anfallenden Ausgaben für Freistellungen ergeben. Diese Kosten müssen mindesten 1000€ betragen. Ausgenommen sind optionale Ausgaben z.B. für Reisen, Unterkunft, Verpflegung und Bewirtung.

Wie sind die Voraussetzungen für eine Förderung?

  • Der Beschäftigte muss mindestens 27 Jahre alt sein.
  • Der Beschäftigte muss seinen Hauptwohnsitz in Hessen haben.
  • Es muss ein Beratungsgespräch mit dem Anbieter Weiterbildung Hessen e.V. vorausgehen.
  • Der Lehrgang muss mindestens 1000€ kosten.

Wie beantrage ich die Förderung?

Vor der Antragstellung erfolgt eine Beratung durch einen sogenannten Bildungscoach der Initiative ProAbschluss. Möglich ist auch ein Gespräch in einer der Beratungsstellen in Hessen. Dabei wird der Qualifizierungsstand des Antragstellers festgestellt. Abschließend wird der Qualifizierungsscheck ausgestellt. Alle Infos dazu auf  www.proabschluss.de.

Wie verläuft die Abrechnung der Förderung?

Der Teilnehmer reicht seinen Qualifizierungsscheck im Original beim TA Bildungszentrum ein. Den Betrag ziehen wir von der Rechnung ab.