˄
In 4 Wochen zum

Handwerksmeister Teil 3

Beruflicher Aufstieg

Das theoretisches Wissen in Kompaktform. Welche Fachrichtung Sie auch einschlagen möchten – der dritte Teil der Qualifikation zum Handwerksmeister ist für alle Absolventen gleich. Mit Ihren vertieften betriebswirtschaftlichen Kenntnissen können Sie Ihr eigenes Unternehmen gründen und leiten oder als angestellter Meister Verantwortung übernehmen. Das Handwerk ist auch mit jahrhundertealter Tradition eine Branche mit Zukunft: So bietet der demografische Wandel auch den klassischen Gewerken Chancen, etwa in der barrierefreien Umgestaltung privater und öffentlicher Gebäude oder im riesigen Geschäftsfeld der energetischen Sanierung.
 

 

Ihre kaufmännischen Fähigkeiten sind gefragt

Wirtschaften auf gesundem Fundament. Sie wissen, wie Sie einen Betrieb so führen, dass er sich rentiert. Sie kalkulieren den Materialeinkauf und -einsatz, finden systematische Lösungen für betriebliche Probleme, beherrschen die Buchführung und können Entgeldabrechungen schreiben. Sie planen den Einsatz Ihrer Mitarbeiter und deren Aufgabenfelder. Mit Ihren Grundlagen in den Bereichen Rechnungswesen, Wirtschaftslehre, Rechts- und Sozialkunde, Berufsbildung und Ausbildung sind Sie auch rechtlich auf der richtigen Seite.
 

 

Bauen Sie bei uns Ihr Handwerksmeister-Netzwerk auf

Knüpfen Sie Kontakte. Während Ihres Zertifikats-Lehrgangs am TA Bildungszentrum lernen Sie viele Menschen kennen, die dieselben Ziele wie Sie verfolgen. An Deutschlands führender Meisterschule haben Sie die Chance, so zielgerichtet wie nirgendwo sonst persönliche Kontakte aufzubauen. Von diesem Netzwerk profitieren Sie nicht nur beim Lernen. Auch in der Berufspraxis ist der Wissen- und Erfahrungsaustausch unter Handwerksmeistern ungemein wertvoll. Mit dem Abschluss haben Sie ein großes Ziel erreicht. Und Sie können noch weiter Karriere machen. Informieren Sie sich auf der Seite „Zusatzangebote“.