˄
Rund um das TA Bildungszentrum

Karriere & Studium

13. Jun 2014
Karriere & Studium

Schneller ausgebildet für die Industrie

Bundesbildungsministerin Johanna Wanka bei ihrem Besuch am TA Bildungszentrum im Oktober 2013.

Fachkräfte sind Mangelware. Das deutsche Schulsystem kränkelt. Schon seit Jahren fördern wir am TA Bildungszentrum deshalb die Durchlässigkeit von beruflicher und akademischer Bildung, um dieser Entwicklung entgegenzuwirken. Aktuellstes Beispiel: die besonders praxisorientierten Aufstiegsfortbildungen zum Industrietechniker IHK in den Fachrichtungen Maschinenbau IHK und Elektrotechnik. Die Inhalte haben wir zusammen mit der IHK Hannover und führenden Industrieunternehmen erarbeitet.

Dass Handlungsbedarf besteht, hat auch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) erkannt. Dessen Programm „Jobstarter plus“ soll Studienabbrechern neue Chancen eröffnen, erklärt Bundesbildungsministerin Johanna Wanke: „Ich bin davon überzeugt, dass berufliche und akademische Bildung gleichwertig sind.“ Die Ministerin war vor Kurzem am TA Bildungszentrum in Hameln zu Gast. Ein Meister müsse sich nicht hinter einem Akademiker verstecken, betonte Wanka jetzt. Um Studienabbrecher besser über die Perspektiven in der beruflichen Bildung und die rechtlichen Möglichkeiten zur Anerkennung von bereits erworbenen Qualifikationen zu informieren, will das BMBF zudem ein zentrales Informationsportal aufbauen. Die 13,5 Millionen Euro teure Initiative wird im nächsten Jahr anlaufen. Zu diesem Zeitpunkt sind die ersten bei uns ausgebildeten Industrietechniker IHK längst qualifiziert dafür, aktiv dem Fachkräftemangel zu begegnen.

Weitere Informationen: