˄
In 9 Wochen zum

Polier IHK

Studieninhalte

Die Bausteine Ihrer Weiterbildung. Das notwendige Fachwissen für den Geprüften Polier IHK bringen Ihnen unsere praxiserfahrenen Dozenten zielgerichtet bei und bereiten Sie bestmöglich vor. Neben den vier festgelegten Hauptbereichen – Berufs- und arbeitspädagogische Qualifikationen, Baubetrieb, Bautechnik, Mitarbeiterführung und Personalmanagement – wählen Sie für den Abschluss die Spezialqualifikation Hochbau oder Tiefbau.
 

 

Berufs- und Arbeitspädagogik (AEVO)

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und planen
  • Ausbildung vorbereiten, bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Baubetrieb

  • Baustellenvorbereitung
  • Einrichten einer Baustelle
  • Übernahme einer Baustelle
  • Koordination des Arbeitsablaufes und der Bauausführung
  • Auflösen einer Baustelle
  • Arbeits-, Umwelt- und Gesundheitsschutz
  • Dokumentation des Baufortschrittes
  • Qualitätsmanagement
  • Konzeptionspräsentation
  • Betriebswirtschaftliche Zusammenhänge
  • Gesetze und Richtlinien

Bautechnik-Hochbau (Wahlbereich A)

  • Plausibilitätsprüfung von Bauzeichnungen, Materiallisten und Montageanweisungen
  • Arten und Verwendungszwecken von Materialien
  • Eingang, Lagerung, Transport, Bearbeitung und Entsorgung von Baustoffen
  • Herstellung und Sicherung von Baugruben, Gräben und Unterfangungen
  • Aufnahme und Rückbau von Bauwerken
  • Umbau-, Sanierungs-, Instandsetzungs- und Modernisierungsmaßnahmen
  • Lage- und Höhemessungen
  • Beurteilung der Konstruktionen für Bauteile und Bauwerke
  • Beurteilung der Konstruktionen für den Ausbau
  • Auswahl und Bewertung der Konstruktionen für den Wand-, Decken und Dachbereich
  • Herstellung von Bauwerksabdichtungen und Entwässerungen
  • Wärme-, Kälte-, Feuchte-, Schall- und Brandschutz
  • Luft- und Winddichtigkeit von Bauteilen und Bauwerken

Bautechnik-Tiefbau (Wahlbereich B)

  • Plausibilitätsprüfung von Bauzeichnungen, Materiallisten und Montageanweisungen
  • Arten und Verwendungszwecken von Materialien
  • Auswahl und Einsatz von Tiefbaumschienen und –geräten
  • Eingang, Lagerung, Transport, Bearbeitung und Entsorgung von Baustoffen
  • Verkehrssicherungsmaßnahmen
  • Lage- und Höhemessungen
  • Herstellung und Sicherung von Baugruben, Gräben, Dämmen, Böschungen
  • Herstellung und Unterhaltung von Wasserhaltungen
  • Beurteilung der Konstruktionen für Verkehrswege und Leitungen
  • Herstellung von Abdichtungen, Grundstücksentwässerungen sowie Dränungen
  • Eigenüberwachungen, insbesondere der Dichtungsprüfungen

Mitarbeiterführung und Personalmanagement

  • Personalplanung und –auswahl
  • Mitarbeiter- und Teamführung
  • Qualifizierung
  • Arbeitsrecht