˄
In 2 Wochen absolviert

Praxisbezogene Grundlagen der Mediation IHK

Studieninhalte

Die Bausteine Ihrer Qualifizierung. Das Fachwissen für Ihren Zertifikats-Lehrgang Praxisbezogene Grundlagen der Mediation IHK erlernen Sie anwendungsorientiert in den Bereichen Grundlagen der Kommunikation und gewaltfreien Kommunikation, Mediation, Ursachenverständnis und Selbstverständnis. Mit dem neuen Wissen sind Sie nicht nur fit für den Abschlusstest, sondern vor allem für den Einsatz im Berufsleben.
 

 

Grundlagen der Kommunikation

  • Kommunikationsmodelle
  • Zusammenspiel von Sach- und Beziehungsebene
  • Aktives Zuhören erfahren und trainieren
  • Fragetechniken gezielt einsetzen
  • Nonverbale Kommunikation und ihre Aussagekraft
  • Feedback als konstruktive Rückmeldung

Grundlagen der gewaltfreien Kommunikation

  • Das Prinzip der GFK
  • Die vier Komponenten der GFK
  • Anwendungsmöglichkeiten der GFK

Grundlagen der Mediation

  • Was ist ein Konflikt?
  • Eskalationsstufen und ihre Dynamik
  • Instrumente und Szenarien zur Konfliktbearbeitung
  • Konfliktgespräche steuern und moderieren
  • Konfliktkultur im eigenen Unternehmen
  • Reflexion des eigenen Konfliktverhaltens

Konfliktursachen besser verstehen

  • Verhalten verstehen und gestalten
  • Einführung in das DISG-Persönlichkeitsprofil
  • Effektiv mit anderen Menschen umgehen und erfolgreiche Strategien für die Zusammenarbeit entwickeln

Grundlagen für die Arbeit mit dem inneren Team

  • Innere Pluralität
  • Kooperative Führung
  • Innere Teamkonflikte verstehen und klären
  • Aufbau der Persönlichkeit
  • Übungen zur persönlichen „Mannschaftsaufstellung“