˄
In 9 Tagen absolviert

Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe IHK

Studieninhalte

Die Bausteine Ihrer Weiterbildung. Bei uns werden Sie bestmöglich auf die Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer vorbereitet. Daher sind die Kursinhalte genau darauf ausgelegt. Großen Anteil an Unterricht und Prüfung hat der Bereich der juristischen Kenntnisse. Dabei geht es um die öffentliche Sicherheit, um Datenschutz, Gewerberecht und den Umgang mit Waffen. Darüber hinaus thematisieren Sie menschliches Verhalten: Was mache ich in gefährlichen Situationen? Wie kann ich Konflikte lösen und welche Techniken wende ich dafür an? Im Mittelpunkt des Unterrichts steht der Wissenstransfer zwischen Theorie und praktischer Anwendung.
 

 

Recht der öffentlichen Sicherheit und Ordnung, Gewerberecht, bewachungsspezifische Aspekte des Datenschutzes

  • Rechtssystem in der Bundesrepublik Deutschland
  • Grundrechte, Rechtsgüter
  • Abgrenzung zum Strafrecht
  • Aufgaben und Befugnisse von Bewachungsunternehmen
  • Abgrenzung zu den Aufgaben von Polizei, Sicherheits- und Ordnungsbehörden
  • Gewerbeordnung
  • Bewachungsverordnung
  • Bewachungsspezifische Aspekte des Datenschutzes

Bürgerliches Gesetzbuch

  • Zivilrechtliche Rechtfertigungsgründe
  • Grundsatz der Verhältnismäßigkeit
  • Abgrenzung zu den Rechtsfertigungsgründen des StGB
  • Besitz und Eigentum

Straf- und Verfahrensrecht, Umgang mit Waffen

  • Aufbau, allgemeiner Teil des StGB
  • Rechtfertigungsgründe
  • Grundsatz der Verhältnismäßigkeit
  • Schuld
  • Besonderer Teil des StGB
  • Antrags-, Offizial- und Privatklagedelikte
  • Nebenstrafrecht, Strafvorschriften
  • Strafverfahrensrecht
  • Abgrenzung zum Ordnungswidrigkeitenrecht
  • Waffengesetz
  • Schusswaffen und Munition, Anzeigepflicht
  • §18-22 BGV C7

Unfallverhütungsvorschriften

  • Vorschriften für die Wahrnehmung von Wach- und Sicherheitsaufgaben
  • BGV A1 und BGV A8

Umgang mit Menschen, insbesondere Verhalten in Gefahrensituationen und Deeskalationstechniken in Konfliktsituationen

  • Kognitive, emotionale und körperliche Prozesse in Wechselwirkung
  • Grundlagen der Kommunikation
  • Wahrnehmung der Konfliktsituationen
  • Umgang mit unterschiedlichen Personengruppen
  • Führen von Personal
  • Koordination und Mitwirkung bei der Gefahrenabwehr
  • Möglichkeiten und Grenzen der Deeskalation
  • Maßnahmen der Eigensicherung

Grundzüge der Sicherheitstechnik

  • Mechanische Sicherungseinrichtungen
  • Elektronische Überwachung
  • Kommunikationsmittel
  • Brandschutz