˄
In 10 Wochen zum

Veranstaltungsfachwirt IHK

Studieninhalte

Die Bausteine Ihrer Weiterbildung. Das notwendige Fachwissen für Ihr Praxis-Studium zum Veranstaltungsfachwirt IHK erlernen Sie in zwei Modulen: Bei den „Wirtschaftsbezogenen Qualifikationen“ erwerben Sie kaufmännische und rechtliche Kenntnisse. Im Handlungsfeld „Spezifische Qualifikationen“ bringen Ihnen unsere Dozenten unter anderem bei, wie Marktchancen analysiert, Projekte initiiert, Veranstaltungen geplant und durchgeführt werden und wie Marketing funktioniert. Im Mittelpunkt des Unterrichts steht der Wissenstransfer zwischen Theorie und praktischer Anwendung.
 

 

1. Wirtschaftsbezogene Qualifikationen

Volks- und Betriebswirtschaft

  • Volkswirtschaftliche Grundlagen
  • Betriebliche Funktionen und deren Zusammenwirken
  • Existenzgründung und Unternehmensrechtsformen
  • Unternehmenszusammenschlüsse

Rechnungswesen

  • Grundlegende Aspekte des Rechnungswesens
  • Finanzbuchhaltung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Auswertung der betriebswirtschaftlichen Zahlen
  • Planungsrechnung

Recht und Steuern

  • Rechtliche Zusammenhänge
  • Steuerrechtliche Bestimmungen

Unternehmensführung

  • Betriebsorganisation
  • Personalführung
  • Personalentwicklung

2. Handlungsfeldspezifische Qualifikationen

Analysieren von Märkten und Definieren von Marktchancen

  • Bestehende und potenzielle Märkte
  • Primär- und Sekundärerhebungen
  • Branchenspezifische Kennzahlen
  • Märkte und Zielgruppen
  • Veranstaltungsziele, -arten und -formen
  • Ökologische Einflüsse
  • Marketingstrategien

Konzipieren von Veranstaltungsprojekten

  • Bedeutung der Veranstaltungen zur Erreichung von Unternehmens- und Marketingzielen
  • Konzeptionen für verschiedene Veranstaltungsbereiche
  • Branchenspezifische Kennzahlen
  • Relevante Zielgruppen bestimmen
  • Strategische und operative Veranstaltungsziele sowie zielführende Maßnahmen
  • Trends und Innovationen
  • Interkulturelle Aspekte
  • Budget-, Finanzierungs- und Liquiditätspläne

Planen, Vorbereiten, Durchführen und Nachbereiten von Veranstaltungen

  • Veranstaltungsorte und -stätten sowie Aufplanungen unter Berücksichtigung der Infrastruktur und Logistik
  • Orts- und Termin-, Programm-, Bedarfs-, Ablauf-, Finanz-, Zeit- und Tätigkeitsplanung
  • Produkte und Dienstleistungen
  • Personal und Dienstleister
  • Informationstechnologie, branchenspezifische Software, Veranstaltungs-, Tagungs- und Medientechnik sowie Messebau
  • Veranstaltungsgastronomie
  • Serviceleistungen für Veranstaltungsbeteiligte
  • Marketingmaßnahmen
  • Veranstaltungsnachbereitung und Erfolgsbewertung
  • Konflikt- und Beschwerdemanagement

Akquisition von Kunden sowie kundenorientierte Vermarktung von Veranstaltungen

  • Kundenprofile als Basis für Akquisition
  • Unterschiedliche Vertriebswege sowie deren Auf- und Ausbau
  • Marketing- und Vertriebscontrolling anhand von Kennzahlen
  • Produkt- und Leistungspräsentationen unter Einsatz von Präsentationstechniken und -medien sowie Moderationstechniken
  • Kommunikationspolitische Strategien
  • Integrierte Marketingkommunikation
  • Kundenbeziehungsmanagement (Customer Relationship Management)
  • Aussteller-, Besucher- und Teilnehmerwerbung

Führung und Zusammenarbeit

  • Zusammenarbeit, Kommunikation und Kooperation mit Mitarbeitern, Auszubildenden und Projektteilnehmern
  • Mitarbeitergespräche
  • Konfliktmanagement
  • Mitarbeiterförderung 
  • Ausbildung planen und durchführen
  • Moderation von Projektgruppen
  • Präsentationstechniken