˄
In 2 Wochen zum

Immobilienverwalter IHK

Beruflicher Aufstieg

Ihr Schlüssel zum Erfolg. Ob als Quereinsteiger oder erfahrener Hase im Immobiliengeschäft – mit Ihrer Zusatzqualifikation haben Sie beste Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Schließlich erfordert die kaufmännische Verwaltung von Wohn- oder Gewerbeobjekten aktuelle Sachkenntnisse, über die Sie jetzt verfügen. Häuser, Gebäude und Wohnungen haben sich somit zu einer begehrenswerten Anlage entwickelt. Auch der demographische Wandel wirkt sich auf die Branche aus: Sie profitieren von der ständig steigenden Nachfrage an gut ausgebildeten Fachleuten.
 

 

Ihre besonderen Fähigkeiten sind gefragt

Zum Wohl von Eigentümern und Nutzern. Sie vereinnahmen und verwalten den Mietzins im Auftrag der Immobilienbesitzer. Sie verhandeln und gestalten Mietverträge, Nachträge und weitere gebäudespezifische Papiere. Oft kümmern Sie sich um größere Objekte, vor allem Mehrfamilienhäuser. Ihre Aufgabe ist es,  dass Versorgungsdienstleiter (etwa für Elektrizität, Wasser, Abfall) beauftragt sind und bezahlt werden. Sie sorgen für Abrechnungen, Objektreportings und sonstige Auswertungen für den Eigentümer. Vertraut sind Sie auch mit der Vermietung, Bewirtschaft und weiterführenden Aspekten des Facility-Managements bei Gewerbeimmobilien.
 

 

Bauen Sie bei uns Ihr Immobilienverwalter-Netzwerk auf

Knüpfen Sie Kontakte. Während Ihres Zertifikats-Lehrgangs am TA Bildungszentrum lernen Sie viele Menschen kennen, die dieselben Ziele wie Sie verfolgen. Vor Ort haben Sie die Chance, so zielgerichtet wie nirgendwo sonst persönliche Kontakte aufzubauen. Von diesem Netzwerk profitieren Sie nicht nur beim Lernen. Auch in der Berufspraxis ist der Wissen- und Erfahrungsaustausch unter Immobilienverwaltern IHK ungemein wertvoll. Mit dem Abschluss haben Sie ein großes Ziel erreicht. Und Sie können noch weiter Karriere machen. Informieren Sie sich auf der Seite „Zusatzangebote“.