˄
In 2 Wochen zum

Social Media Manager IHK

Studieninhalte

Die Bausteine Ihrer Qualifizierung. Ihr Zertifikatslehrgang Social Media Manager IHK ist in sechs übergreifende Themenblöcke unterteilt. So gewinnen Sie einen detaillierten Einblick in einen ebenso speziellen wie elementaren Teil der Unternehmenskommunikation. Steigen Sie ein mit der „Einführung in das Social Media Management“, vertiefen Sie konkrete Maßnahmen in den Themenfeldern „Content Management und Corporate Blogging“, „Social Media Netzwerke“ sowie „Audiovisuelle Plattformen“. Im Bereich „Handlungs- und Rechtssicherheit“ geht es um Grundlagen des Social Media Rechts. Der letzte Themenblock „Marketing, Controlling und Monitoring“ schließt mit Suchmaschinenmarkeitng und Social Media Monitoring ab.
 
 

 

Einführung in das Social Media Management

  • Wandel von Kommunikation und Mediennutzung
  • Die Rolle des Social Media Managers im Unternehmen
  • Ziele, Methoden und Strategien für den Einsatz sozialer Medien
  • Social Media „to go" - mobil denken und kommunizieren
  • Social Intranet im Unternehmen
  • Krisenmanagement in Social Media

Content Management und Corporate Blogging

  • Content-Arten und Strategien
  • Effektives Datenmanagement
  • Blogeinrichtung und redaktionelle Prozesse
  • Content mit Leben füllen - Storytelling
  • Corporate Blogging und Social Media Newsroom
  • Kundenbindung durch Microblogging
  • Blog-Design und lebendige Blogs

Social Media Netzwerke

  • Vielfalt der sozialen Netzwerke
  • Unternehmensrelevante Plattformen: Facebook, XING u.a.
  • Potenziale der Business-Netzwerke
  • Profilgestaltung und Sicherheitseinstellungen
  • Administration der Firmen- bzw. Fanseiten
  • Foren, Bewertungs- und Frageportale
  • Unternehmenseinsatz von Messengern
  • Interaktion durch Location-Based-Services

Audiovisuelle Plattformen

  • Videoportale: YouTube, Vimeo u.a.
  • Bilderplattformen: Instagram, Pinterest u.a.
  • Kommunikation mit der Zielgruppe
  • Überblick der Werbemöglichkeiten
  • Beispiele für virale Effekte
  • Trends und Marketingfehler
  • Equipment und Setup

Handlungs- und Rechtssicherheit

  • Grundlagen des Social Media Rechts
  • Online- und Medienrecht
  • Linkhaftung, Nutzung von Bildern, Videos und Texten
  • Grundzüge Wettbewerbs-, Marken- und Urheberrecht
  • Regeln für Gewinnspiele auf Social Media
  • Social Media Guidelines und Netiquette erstellen
  • Checkliste Datenschutz und Impressumspflicht
  • Verträge und persönliche Haftung

Marketing, Controlling und Monitoring

  • Suchmaschinenmarketing
  • Steigerung von Online-Umsätzen durch Social Commerce
  • Influencer Marketing und Relations
  • Generierung neuer Projekte durch Crowdsourcing
  • Online Reputation Management - die digitale Identität kontrollieren
  • Nutzen und Herausforderung für Social Media Controlling
  • Erfolgsmessung - die wichtigsten Kennzahlen
  • Social Media Monitoring