˄
In 10 Wochen absolviert

Kaufmännischer Fachwirt (HwO)

Kaufmännischer Fachwirt (HwO)
˅
˄

Studieninhalte


Die Bausteine Ihrer Weiterbildung. Das notwendige Fachwissen für Ihr Praxis-Studium zum Kaufmännischen Fachwirt (HwO) erlernen Sie in fünf Modulen sowie einem zusätzlichen Baustein nach der AEVO (Ausbildereignungsverordnung). Im Mittelpunkt des Unterrichts steht der Wissenstransfer zwischen Theorie und praktischer Anwendung, damit Sie im Berufsleben bestens qualifiziert durchstarten können.
 
 

 

Handlungsbereich AEVO Berufs- und Arbeitspädagogik

  • Ausbildungsvoraussetzungen prüfen und planen 
  • Ausbildung vorbereiten und bei der Einstellung von Auszubildenden mitwirken 
  • Ausbildung durchführen
  • Ausbildung abschließen

Handlungsbereich 1: Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen analysieren und fördern

  • Bedeutung von Unternehmen in der volkswirtschaftlichen Leistungsstellung
  • Beurteilung volkswirtschaftlicher Zusammenhänge und die Bedeutung sowie der Einfluss auf die Unternehmensziele
  • Entwicklung und Umsetzung strategischer Unternehmensziele
  • Betriebliche Funktionen und deren Zusammenwirken im Kontext der Unternehmensziele
  • Unternehmensgründungen und -rechtsformen sowie verschiedene Formen der Kooperation
  • Rechtsvorschriften des bürgerlichen Rechts, des Gewerbe- und des Handwerksrechts, des Handels- und des Wettbewerbsrechts, Kunden- und Lieferantenbeziehungen und Steuerrecht

Handlungsbereich 2: Marketing nach strategischen Vorgaben gestalten

  • Markt-, Umwelt- und Unternehmensanalyse
  • Marketingstrategien, -instrumente und -konzepte
  • Digitales Marketing und E-Business
  • Vertriebscontrolling
  • Customer-Relationship-Management (CRM)

Handlungsbereich 3: Betriebliches Rechnungswesen, Controlling sowie Finanzierung und Investitionen gestalten

  • Finanzbuchhaltung und Grundsätze ordnungsgemäßer Buchführung
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Planungsrechnung
  • Controlling als wesentliches Instrument der Unternehmensführung
  • Investitionsrechnung und Finanzierungsvorschläge
  • Liquiditätsplanung, Liquiditätssicherung und Forderungsmanagement
  • Betriebliches Rechnungswesen

Handlungsbereich 4: Personalwesen gestalten und Personal führen

  • Konzepte zum Auf- und Ausbau einer Unternehmenskultur und Umsetzungsprozesse
  • Personalbedarfsplanung
  • Personalmarketingkonzept, Kriterien für die Personalauswahl und Mitarbeiterrekrutierung
  • Vertragsverhältnisse zur Sicherstellung des Personalbedarfs
  • Personaleinsatz, Arbeitsrecht und sonstige rechtliche Bestimmungen
  • Personalentwicklung und Mitarbeiterpotenziale
  • Personalverwaltung, Anreiz- und Entgeltsysteme sowie steuer- und sozialrechtliche Bestimmungen
  • Führungsmodelle und -instrumente zur Mitarbeiterführung
  • Analyse und Optimierung von Personalwesen und Personalführung

Handlungsbereich 5: Prozesse betriebswirtschaftlich analysieren und optimieren

  • Betriebliche Prozesse und Verbesserungspotenziale
  • Maßnahmen zur Verbesserung der Prozesse und Entscheidungsvorlagen unter Berücksichtigung von Qualitätsvorgaben
  • Investitionsplanung auf der Basis von operativen Daten