˄
Rund um das TA Bildungszentrum

Karriere & Studium

06. Jul 2018
Karriere & Studium

Immer mehr Studierende profitieren vom Aufstiegs-BAföG

Newsartikel_Bafoeg_2019

Immer mehr Teilnehmer an Weiterbildungen profitieren vom Aufstiegs-BAföG . Die staatliche Förderung haben im vergangenen Jahr rund 165.000 Personen genutzt – eine Steigerung von 1,7 Prozent. Das geht aus dem jüngsten Bericht des Statistischen Bundesamtes hervor. „Möglichst viele junge Menschen sollen wissen, dass sich berufliche Weiterbildung lohnt“, sagte dazu Bundesbildungsministerin Anja Karliczek. In den Fördertopf fallen alle Aufstiegsfortbildungen, die am TA Bildungszentrum angeboten werden. 

Mit dem Aufstiegs-BAföG werden Fachkräfte mit Weiterbildungswunsch ebenso wie potenzielle Existenzgründer finanziell unterstützt. Die Förderung ist einkommens-, alters- und vermögenunabhängig. Fachkräfte, die beispielsweise den Industriemeister, Technischen Betriebswirt, Handwerksmeister, Fachwirt oder vergleichbare Weiterbildungsabschlüsse im IHK-System absolvieren wollen, können Anspruch auf Aufstiegs-BAföG geltend machen. Die Förderung umfasst die Lehrgangs- und Prüfungsgebühren. In Kombination mit dem zinsfreien Darlehen der staatlichen KfW-Bank ist es möglich, bis zu 64 Prozent der Kosten einzusparen. 

Das Aufstiegs-BAföG kann sogar zweimal beantragt werden. Wer beispielsweise eine Weiterbildung zum Industriemeister IHK erfolgreich abgeschlossen hat, hat gute Chancen, auch eine Förderung bei der Aufstiegsfortbildung zum Technischen Betriebswirt IHK zu erhalten. Die Berater am TA Bildungszentrum helfen gerne und übernehmen für TA-Studierende kostenlos den Großteil der notwendigen Formalitäten.

Das Aufstiegs-BAföG ist aus dem früheren Meister-BAföG hervorgegangen. Seit dessen Einführung im Jahr 1996 sind bereits mehr als 8,6 Mrd. Euro ausgeschüttet worden, mit denen sich 2,2 Mio. Berufstätige weiterqualifiziert haben.

Weitere Informationen: