˄
In 3 Tagen absolviert

Datenschutz­beauftragter (BDSG, DSGVO)

Datenschutz­beauftragter (BDSG, DSGVO)
˅
˄

Studieninhalte

Die Bausteine Ihrer Qualifizierung. Das Fachwissen für Ihr Intensiv-Seminar Datenschutzbeauftragter erlernen Sie in drei Themenblöcken. Nur mit den grundlegenden juristischen Fachkenntnissen bewegen Sie sich auf sicherem Terrain. Den Aufgaben und Tätigkeitsfeldern widmet sich der zweite Seminarteil, bevor es um IT-Sicherheit geht – einen elementaren Bereich, in dem Sie unmittelbar tätig werden können.
 

 

Rechtliche Grundlagen

  • Informationelle Selbstbestimmung – Überblick über das Datenschutzrecht
  • Bundesdatenschutzgesetz und die EU-Datenschutz-Grundverordnung – Anforderungen und Begriffsbestimmungen  
  • Korrelierende Gesetze: Telemediengesetz und Telekommunikationsgesetz
  • Grundlagen und Rechtsmäßigkeit der Verarbeitung personenbezogener Daten
  • Datenverarbeitung für eigene und fremde Zwecke
  • Datenverarbeitung im Auftrag
  • Einwilligung und Rechte der Betroffenen
  • Beschäftigungsdatenschutz – Betriebsvereinbarungen und Einwilligungen

Organisation des Datenschutzes im Unternehmen

  • Der betriebliche Datenschutzbeauftragte – Benennung, Stellung und Aufgaben
  • Operative Einbindung des Datenschutzes
  • Aufbau einer Datenschutz-Organisation
  • Ist-Aufnahme und Konzeption des Datenschutzes
  • Datenschutzrechtliches Risikomanagement, u.a. Datenschutz-Folgenabschätzung
  • Informations-, Melde- und Dokumentationspflichten
  • Hilfsmittel für Datenschutzbeauftragte
  • Verpflichtung auf das Datengeheimnis / Vertraulichkeit
  • Videoüberwachung
  • Verfahrensverzeichnis und Verarbeitungsübersichten
  • Internes Datenschutzaudit
  • Rechtliche Konsequenzen und Haftung der Geschäftsführung sowie des Datenschutzbeauftragten

IT-Sicherheit

  • Technisch-organisatorische Maßnahmen, u.a. Datenschutz by design und Datenschutz by default  
  • Regelwerke und Richtlinien
  • Datenschutz-Managementsystem  
  • Sicherheitsnormen und Standards, u.a. BSI-Grundschutz und ISO/IEC 27001
  • Grundprinzip und Bestandteile der IT-Sicherheit
  • Sicherheit beim Cloud-Computing, Bring Your Own Device und Social-Media Einsatz
  • Vorbeugung von Sicherheitsvorfällen, Maßnahmen zur Schadensbegrenzung/-beseitigung