˄
Förderprogramme

Landesförderungen für Teilnehmer

Thüringen (Weiterbildungsscheck)

Maximale Förderhöhe
500 €
Zielgruppe
Sozialversicherungspflichtige Beschäftigte.
Förderfähige Kurse
Kurse, die der Vermittlung von Kenntnissen, Fähigkeiten oder praktischen Fertigkeiten für die Ausübung der beruflichen Tätigkeit dienen.
In Thüringen erhalten Sie finanzielle Unterstützung, um Ihre berufliche Zukunft durch eine Weiterbildung zu verbessern. Die Förderung durch den Europäischen Sozialfonds (ESF) macht es mit dem Weiterbildungsscheck möglich.
 

Wer wird gefördert?

Unterstützung erhalten sozialversicherungspflichtige Beschäftigte. Ausgenommen sind Beschäftigte oder Bedienstete juristischer Personen des öffentlichen Rechts.

Wie hoch kann die Förderung ausfallen?

Alle zwei Kalenderjahre kann pro Person ein Antrag für einen Weiterbildungsscheck gestellt werden. Der maximale Zuschuss beträgt 500 Euro.

Was sind die Voraussetzungen für eine Förderung?

  • Der Antragsteller muss bei einem in Thüringen ansässigen Unternehmen angestellt sein.
  • Das zu versteuernde Jahreseinkommen muss zwischen 20.000 und 40.000 Euro liegen (bei gemeinsam Veranlagenden, zum Beispiel Ehepartnern, zwischen 40.000 und 80.000 Euro).
  • Die Förderung muss formgebunden bei der GFAW vor der verbindlichen Anmeldung zur Weiterbildung beantragt werden, eine Anmeldung zum Kurs darf noch nicht erfolgt sein.
  • Gegen den Antragsteller darf kein Insolvenzeröffnungsverfahren, kein Insolvenzverfahren und keine Eintragung des Antragstellers im Schuldnerverzeichnis nach Maßgabe des § 882b ZPO bestehen.
  • Die Weiterbildung muss abgeschlossen werden.

Wie beantrage ich die Förderung?

Der Weiterbildungsinteressierte muss den vollständigen Antrag rechtzeitig bei der Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaates Thüringen mbH (GFAW) einreichen. Der Antrag kann im Internet (www.gfaw-thueringen.de) heruntergeladen werden. Es gibt auch eine kostenlose, telefonische Beratungshotline.

Wie verläuft die Abrechnung der Förderung?

Nach Beendigung der Weiterbildung begleicht der Teilnehmer die Kosten beim Bildungsträger und stellt danach einen Antrag auf Erstattung bei der Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaates Thüringen mbH (GFAW).