˄
Förderprogramme

Landesförderungen für Teilnehmer

Baden-Württemberg (Förderprogramm Fachkurse)

Maximale Förderhöhe
70 %
Zielgruppe
Beschäftigte aus kleinen und mittleren Betrieben mit Sitz in Baden-Württemberg.
Förderfähige Kurse
Alle IHK-Zertifikatslehrgänge und Ausbildereignungsprüfung IHK (AEVO).
 

 
Das Land Baden-Württemberg fördert mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds überbetriebliche Lehrgänge zur beruflichen Anpassungsfortbildung mit Zuschüssen zur Teilnahmegebühr.

Wer wird gefördert?

esf logo bw Begünstigte sind Beschäftigte aus Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern, Unternehmer, Existenzgründer, Freiberufler und Gründungswillige, die in Baden-Württemberg wohnen oder arbeiten.

Wie hoch kann die Förderung ausfallen?

Der Zuschuss wird in Form einer Anteilsfinanzierung von 30 Prozent der Teilnahmegebühr gewährt. Hat der Teilnehmer vor Kursbeginn oder innerhalb des Kurses das 50. Lebensjahr vollendet, werden 50 Prozent der Teilnahmegebühr durch das Programm übernommen. Für Teilnehmer ohne Berufsabschluss (unabhängig vom Alter) werden 70 Prozent der zuschussfähigen Teilnahmegebühren gewährt. Das Kriterium "ohne Berufsabschluss" erfüllen Teilnehmende, die keine abgeschlossene Berufsausbildung in einem staatlich anerkannten Ausbildungsberuf und auch keinen Studienabschluss haben.

Was sind die Voraussetzungen für eine Förderung?

  • Das Vorhaben muss dem Ziel, Anreize für eine verstärkte berufliche Qualifizierung zu schaffen dienen, um die Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit der Betriebe sowie deren Marktposition Ihrer Beschäftigten zu erhalten und zu stärken.
  • Es handelt sich um Beschäftigte aus kleinen und mittleren Unternehmen, Unternehmer, Freiberufler, Existenzgründer, Gründungswillige oder Wiedereinsteiger.
  • Der Lehrgang dient dem Erwerb, dem Erhalt oder der Erweiterung von beruflichen Kenntnissen, Fertigkeiten, Fähigkeiten und Kompetenzen.
  • Der Wohn- oder Beschäftigungsort bzw. der Unternehmenssitz des Teilnehmenden muss in Baden-Württemberg liegen.
  • Der Fachkurs muss aus min. 8 bis max. 240 Unterrichtseinheiten á 45 Minuten bestehen.
  • Beschäftigte von Bund, Ländern und Kommunen sind von der Förderung ausgeschlossen.

Wie wird die Förderung beantragt?

Die Fördermöglichkeit ist für die oben genannten Lehrgänge von uns beantragt worden und kann in Anspruch genommen werden. Für weitere Informationen wenden Sie sich einfach an das Beraterteam des TA Bildungszentrums.

Wie verläuft die Abrechnung der Förderung?

Erfüllt der Teilnehmer die Voraussetzungen, wird die Fördersumme direkt von seiner Teilnahmegebühr abgezogen.