˄
Erfahrungen und persönliche Eindrücke
Porträts unserer Absolventen 2018
Porträts unserer Absolventen
˅
˄

Die neue Karriere schmeckt nach mehr

C Industrie & HandwerkK Dezember 2018
Dominic Stratmann Kurzporträt
Name:
Dominic Stratmann
Alter:
20
Wohnort:
Stadtoldendorf
Erlernter Beruf:
Chemikant
Arbeitgeber:
Symrise AG
Aufstiegsziel:
Dominic Stratmann hat alles im Blick. In der blinkenden Kommandozentrale wird jeder Quadratzentimeter für Mess- und Überwachungstechnik genutzt. Ausfälle in der Produktion sind teuer, Stillstand darf es nicht geben. Alles ist streng geheim. Vertraulich. Die Messewarte ist mit ihren drei Dutzend Bildschirmen der Taktgeber im Herzen der Symrise AG in Holzminden, einem der weltweit größten Hersteller für Aromen, Geschmacks- und Duftstoffe. Stratmann ist hier mit bis zu acht Kollegen im Fünfschicht-Betrieb beschäftigt. Jetzt hat der 20-Jährige einen wichtigen Karriereschritt geschafft: Nach dem Praxisstudium am TA Bildungszentrum ist er nun Industriemeister Chemie IHK.
„Schon in der Realschule hat mir das Fach Chemie am besten gefallen – da wusste ich, dass ich in der Richtung etwas machen möchte.“ Die Ausbildung zum Chemikanten war für Dominic Stratmann nur der erste Schritt, der zweite sollte schon bald folgen: die Anmeldung an der Meisterschule. „Ich wollte mich so schnell es ging weiterbilden.“ Die Industrie- und Handelskammer fordert zur Prüfungszulassung mindestens einen fachspezifischen Ausbildungsabschluss und ein Jahr einschlägige Berufserfahrung, um den begehrten Abschluss auf Bachelor-Niveau erreichen zu können. Mit dem TA Bildungszentrum als Meisterakademie wählte Dominic die Verbindung aus Anspruch und schnellem Erfolg – dauert der Vollzeit-Vorbereitungskurs dort doch nur 16 Wochen.
Die Reaktion von Symrise war positiv, zumal diesen Weg schon zahlreiche Mitarbeiter vor ihm genommen haben: „Ich bin auf meine Firma zugegangen, sie hat eingewilligt und mich unterstützt.“ Gleitzeit, Urlaub, Bildungsurlaub und Freistellung waren die Elemente, um den Lehrgang absolvieren zu können. Immerhin fiel der Mitarbeiter nur viereinhalb Monate statt der doppelten Zeit aus, die ein Meisterlehrgang bei anderen Einrichtungen dauern kann.

Ich wollte mich so schnell es ging weiterbilden.

Und dann stürzte sich Dominic ins Lernen, vertiefte die Inhalte der Ausbildung, lernte viel Neues dazu. Verbindungen und Zusammenhänge von Unternehmensstrukturen erschließen sich ihm viel deutlicher als zuvor. Die Formel für seine Motivation war die Aussicht auf neue Herausforderungen, persönliche Weiterentwicklung und der Wunsch, lieber im Tagesdienst als in der Schicht zu arbeiten. „Die Zeit in Hameln war anstrengend, aber auch spaßig, wir haben viel gelacht in der Klasse“, erinnert sich der Absolvent.

Neues Wissen für eine erfolgreiche Zukunft

Alle Studierenden verfolgten dieselben Ziele. Als hilfreich hatte sich auch das Engagement der Dozenten erwiesen, sagt Dominic: „Sie waren immer offen für Gespräche und standen uns jederzeit zur Seite.“ Insbesondere Mitarbeiterführung, Zusammenarbeit im Betrieb, Unternehmensrecht und Betriebswirtschaft waren neue, spannende Themen.
Stratmann bringt als Absolvent alle Voraussetzungen für eine Meisterstelle mit. Vor kurzem noch selbst Azubi, kann er jetzt selber ausbilden und blickt bei seinem florierenden Unternehmen (Jahresumsatz: 3 Mrd. Euro) in eine glänzende Zukunft. „Das Tolle an meinem Beruf ist, dass ich mit ganz unterschiedlichen Leuten zu tun habe und immer vor neuen Herausforderungen stehe.“
 
Industriemeister Chemie IHK am TA Bildungszentrum in 16 Wochen
TA-Absolvent Dominic Stratmann arbeitet bei der Symrise AG, einem der größten Duft- und Aromenhersteller der Welt.