˄
Erfahrungen und persönliche Eindrücke
Porträts unserer Absolventen 2019
Porträts unserer Absolventen
˅
˄

Mit frischem Wissen und sprudelnden Ideen

C Marketing & VertriebK Oktober 2019
Katrin Söder, Vertriebsleiter IHK Kurzporträt
Name:
Katrin Söder
Alter:
44
Wohnort:
Fürstenhagen
Erlernter Beruf:
Groß- und Außenhandelskauffrau
Arbeitgeber:
MineralBrunnen RhönSprudel Egon Schindel GmbH
Aufstiegsziel:
In Katrin Söders Berufsleben dreht sich alles um Wasser und Getränke. Ihre Karriere bei der MineralBrunnen RhönSprudel GmbH möchte die engagierte 44-Jährige nun mit dem Lehrgang Vertriebsleiter IHK am TA Bildungszentrum weiter vorantreiben, um demnächst die Vertriebsleitung zu übernehmen: „Unser Unternehmen ist zwar schon sehr weit vorne, es gibt aber immer Luft nach oben.“
Mit insgesamt 800 Beschäftigten ist Katrin Söders Arbeitgeber einer der größten Mineralwasserhersteller Deutschlands. Neben dem namensgebenden Sprudel werden diverse Schorlen, Limonaden und weitere Erfrischungsgetränke hergestellt. Das Kerngeschäft liegt im B2B-Bereich, also im direkten Umgang mit Großkunden – und dort nimmt die TA-Absolventin eine wichtige Rolle ein.

Mehr Know-how in weniger Zeit

Ihre Karriere begann mit der Ausbildung zur Groß- und Außenhandelskauffrau und reicht über eine Weiterbildung zum Handelsfachwirt IHK sowie einer Stelle als Gebietsverkaufsleiterin bis hin zur aktuellen Position als stellvertretende Verkaufsleiterin im Bereich Getränkefachgroßhandel und Gastronomie. Zudem darf sie sich „Mineralwassersommelière“ nennen. Das heißt, sie weiß alles über Heilstoffe, Mineralstoffe und Spurenelemente sowie über deren Auswirkungen auf den menschlichen Körper.
Mit dem zweiwöchigen Zertifikatslehrgang Vertriebsleiter IHK möchte Katrin Söder auf ihre momentane Tätigkeit aufbauen und neues Fachwissen erlangen:„Mein Ziel war es, mehr Know-how im täglichen Umgang mit unseren Kunden, aber auch mit Mitarbeitern und Kollegen zu erlangen.“

Ich wollte für die Zukunft besser gewappnet sein.

Den passenden Anbieter, um ihre neueste berufliche Herausforderung in Angriff zu nehmen, fand sie schnell – das TA Bildungszentrum in Hameln. Ein entscheidender Grund für ihre Wahl waren die guten Erfahrungswerte ihrer Kollegen, die bereits vor ihr dort eine Weiterbildung absolviert haben. Darüber hinaus war das kompakte Vollzeitmodell des TA Bildungszentrums für sie „die optimale Form der Weiterbildung“.
„Ich fand den Unterricht im Block sehr interessant, also sich zwei Wochen wirklich drauf zu konzentrieren und das Ganze nicht neben der täglichen Arbeit abends machen zu müssen.“ Inhaltlich gesehen gefiel ihr besonders die Kombination aus praktischer Arbeit und den Erfahrungen der Dozenten sowie den Erfahrungen der Mitschüler: „Die Möglichkeit, ein Netzwerk aufzubauen, ist auf jeden Fall gegeben. Und auch Erfahrungen aus anderen Branchen mit in die eigene Arbeit zu nehmen.“
 
Inhaltscollage_Katrin_Soeder
Auf dem Weg nach oben: Katrin Söder bei ihrem Lehrgang Vertriebsleiter IHK am TA Bildungszentrum.